PSG-Trainer Luis Enrique: Wie hoch ist das Gehalt des Starcoaches?

Homepage - Sport

Der Spanier, neuer PSG-Trainer nach Christophe Galtier, hat ein Spitzengehalt. Die Fans hoffen, dass der Club nun auch Spitzenleistungen bringen wird.

Der ehemalige Trainer des AS Rom und des FC Barcelona landete für sehr viel Geld beim französischen Hauptstadtclub Paris Saint Germain. Denn Luis Enrique, der mit Barcelona 2015 das Triple aus Liga, Champions League und spanischem Pokal gewonnen hat, ist ein seltener Experte.

Enriques Ankunft in Paris im Juli 2023

Seine Ankunft bei PSG am 5. Juli vertreibt den geschmähten Christophe Galtier und weckt viele Hoffnungen, wie die Zeitung 20 Minutes berichtet. Anfangs hat sich der Trainer nur per Pressemitteilung geäußert. Vor seiner offiziellen Rede schrieb er:

Ich freue mich sehr, in Paris anzukommen und eine neue Erfahrung zu machen. Es ist sehr aufregend, neue Menschen zu treffen, in dieser Stadt zu leben, eine neue Sprache zu lernen, und vor allem PSG zu trainieren.

Ein sehr lukrativer Vertrag für zwei Spielzeiten

Der 53-jährige spanische Trainer unterschrieb einen Vertrag mit dem französischen Meister für die nächsten zwei Spielzeiten, also bis zum 30. Juni 2025. Die PSG-Aficionados hoffen, dass diese Zeit ausreicht, um dem Verein wieder zu seinem guten Ruf zu verhelfen, der in letzter Zeit etwas angeschlagen war.

Der ehemalige Trainer des FC Barcelona wird also die stolze Summe von 8 Millionen Euro netto pro Saison erhalten. Diese Summe beinhaltet noch gar nicht die individuellen oder kollektiven Boni, die ebenfalls in seinem Vertrag verankert sind.

Enrique wird der Spitzenverdiener unter Frankreichs Fußballcoaches

Nach Angaben der italienischen Presse wird Luis Enrique damit zum bestbezahlten Trainer der französischen Ligue 1 in der aktuellen Saison 2023-2024.

Ein echter Kraftakt für diesen spanischen Techniker, der zunächst selbst als Profifußballer tätig war. Die PSG-Fans hoffen, dass er nun auch als neuer Trainer in Paris Spitzenleistungen bringen wird. Die passenden Spieler dafür hat er ja bei PSG, wie etwa Kylian Mbappé.

Wer ist Luis Enrique?

Der 1970 in Gijón in Nordspanien geborene Enrique feierte als Mittelfeldspieler zahlreiche Erfolge bei Sporting Gijón (1989 – 1992), Real Madrid (1992 – 1996) und dem FC Barcelona (1996 – 2004). In die spanische Nationalmannschaft wurde er bis 2002 insgesamt 62 Mal gerufen.

Beim FC Barcelona B machte er seine ersten Schritte als Trainer, von 2008 bis 2011. Als nächstes trainierte er den AS Rom (2011/ 2012). Ein Jahr, nachdem der galicische Verein Celta Vigo in die erste Liga aufgestiegen war, übernahm er dann diesen Club (2013/ 2014). Danach folgten von 2014 bis 2017 einige sehr erfolgreiche Jahre beim FC Barcelona. Dort trainierte er unter anderem Lionel Messi, der noch 2023 mit 36 Jahren den Ballon d'Or gewinnt. Enriques Krönung war sicherlich: der Posten des spanischen Nationaltrainers, den er von 2018 bis 2022 ausübt. Nachdem Spaniens Fussball im Sommer 2023 durch einen Kuss-Eklat in die Schlagzeilen kam, kann Luis Enrique nun Frankreichs Fußball durch tolle Siege von PSG in die Zeitungen bringen.

© Jean Catuffe@Getty Images

Mehr News