Eine Frau als US-Präsidentin? So stehen die Chancen für Nikki Haley

Homepage - Politik

Bisher gab es in den USA nur männliche Präsidenten. Dies könnte sich bald ändern. Hier erfährst du, wer die aktuelle weibliche Hoffnungsträgerin ist.

Im kommenden Jahr wird die nächste Präsidentenwahl in den USA stattfinden. Während es in der Geschichte Deutschlands mit Angela Merkel, die jetzt ihren Ruhestand genießt, immerhin schon eine weibliche Bundeskanzlerin gab, wurden die USA bisher noch nie von einer Frau regiert. Mit Nikki Haley gibt es nun aber eine Kandidatin, die Präsidentin werden könnte.

Nikki Haley schlägt in Umfragen Joe Biden

Nikki Haley ist aktuell 51 Jahre alt und gilt als vielversprechende Kandidatin der Republikanischen Partei. Die ehemalige Gouverneurin des US-Bundesstaates South Carolina liegt in Umfragen zunächst weit zurück. Schritt für Schritt ändert sich dies aber, und nun scheint es, als ob Nikki Haley kaum noch aufzuhalten ist.

Wie N-TV berichtet, gewinnt die Politikerin vier aufeinanderfolgende Kandidatendebatten der Republikaner, und überholt ihre Konkurrenz dabei locker. Doch in den Umfragen liegt sie mittlerweile nicht mehr nur vor ihren Parteikollegen, sondern sie würde nach einer Wall Street Journal-Umfrage auch den amtierenden Präsidenten der Demokratischen Partei, Joe Biden, mit 51 zu 34 Prozent besiegen.

Die Politikerin bekommt viel Unterstützung

Obwohl mit Ex-Präsident Donald Trump, der gerade mächtig Ärger vor Gericht hat, und auch dem amtierenden US-Präsident Joe Biden, der als zu taktil bei Frauen gilt, prominente Kandidaten bei den US-Wahlen 2024 antreten wollen, gilt Nikki Haley für viele Menschen als große Hoffnungsträgerin.

Dies spiegelt sich nicht nur in den Umfragen unter US-Bürger:innen wider, sondern tatsächlich bekommt Nikki Haley auch viel Unterstützung aus der Wirtschaft: Wie N-TV berichtet, spenden unter anderem Jan Koum, einer der Gründer von WhatsApp, der LinkedIn-Milliardär Reid Hoffman, und der Investor Tim Draper, der bisher hinter Donald Trump stand, Geld für den Wahlkampf der 51-Jährigen.

Auch die Medien sind der Politikerin wohlgesonnen

Wichtig für den Erfolg einer politischen Kampagne ist aber natürlich auch immer die Berichterstattung der Medien. Schließlich haben sie durch ihre Darstellung der Kandidat:innen einen großen Einfluss darauf, wie diese vom Volk wahrgenommen werden.

Laut N-TV sind auch die US-Medien Nikki Haley äußerst wohlgesonnen. Die Berichterstattung über sie ist größtenteils positiv, und in Portraits wird die 51-Jährige als freundlich und modern dargestellt. Zudem wird es als gut angesehen, dass sie rund drei Jahrzehnte jünger als Joe Biden und Donald Trump ist.

Wer ist Nikki Haley?

Die nächsten US-Wahlen finden am 5. November 2024 statt. Aber wer ist eigentlich die Frau, die aktuell gute Chancen hat, die erste weibliche Präsidentin der USA zu werden? Nikki Haley wird 1972 im US-Bundesstaat South Carolina geboren. Ihre Eltern stammen ursprünglich aus Indien, sie wanderten vor ihrer Geburt in die USA ein.

Nikki Haley arbeitet schon als Jugendliche im Bekleidungsgeschäft ihrer Mutter. Nach der Schule studiert sie Buchhaltung, und später baut sie das elterliche Geschäft zu einem millionenschweren Unternehmen aus. 2004 startet sie ihre Politikkarriere, wird 2010 Gouverneurin von South Carolina und 2016 dann UN-Botschafterin.

© The Island Packet@Getty Images

Mehr News

  1. Die Frau an Robert Habecks Seite
    Die Frau an Robert Habecks Seite