Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee: Wie eine Paartherapie ihre Liebe stärkt

Homepage - Lifestyle

Der Altersunterschied zwischen Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee liegt bei 15 Jahren. Das ist nicht wenig. Machen sie deshalb eine Paartherapie?

In den Anfängen ihrer Beziehung gab es nicht wenige, die Matthias Schweighöfer (42) und Ruby O.Fee (27) ihr gemeinsames Glück nicht gönnten. Schließlich ist der Filmstar deutlich älter und bereits Vater. Die aufstrebende Schauspielerin Ruby hingegen steht noch am Anfang ihrer Karriere. Doch die Zuneigung und Liebe zwischen den beiden setzten sich nicht nur über die Skepsis der Kritiker:innen hinweg, sondern auch über einige Herausforderungen. So führen die beiden mittlerweile bereits seit 2019 eine glückliche Beziehung. Nun offenbaren sie sogar ein Geheimnis.

Das Paar macht eine Paartherapie

In einem Interview mit der Vogue verraten Matthias und Ruby, wie sie ihre Verbindung so stark und stabil halten konnten: Mit einer Paartherapie. Sie geben zu, nicht immer eine perfekte Beziehung zu führen und brechen mit dem Klischee, dass Promibeziehungen immer harmonisch seien.

Beide sind sich durchaus bewusst, dass Gegensätze sie anziehen und akzeptieren, dass ihre Persönlichkeiten sehr unterschiedlich sind. Ruby bewundert zum Beispiel Matthias' Fähigkeit, spontan ein ganzes Stadion zu begeistern, und wünscht sich manchmal, diese Gabe ebenfalls zu besitzen.

Matthias lernte sich durch Ruby besser kennen

Matthias wiederum schätzt Rubys Freigeist und die Tatsache, dass sie aus einer ganz anderen Welt kommt als er selbst. Diese Unterschiede haben ihnen geholfen, sich selbst und einander besser zu verstehen.

Für Matthias und Ruby war von Anfang an klar, dass ihre Beziehung etwas Besonderes ist und sie zusammenbleiben möchten. Um ihre Verbindung zu vertiefen und weiter zusammenzuwachsen, begannen sie frühzeitig, gemeinsam an sich und ihrer Beziehung zu arbeiten.

Kommunikation ist das A und O in ihrer Beziehung

In der Therapie setzen sie seit Jahren auf regelmäßige Sitzungen für offene Gespräche, die ihnen sehr geholfen haben. Matthias erklärt, dass er gelernt hat, besser zu kommunizieren und sich in seine Partnerin hineinzuversetzen.

Die hübsche Ruby ihrerseits gibt zu, dass sie früher häufig emotional überreagiert hat und die Therapie ihr geholfen hat, mit ihren Gefühlen besser umzugehen.

Die kleinen Gesten ihrer Liebe

Zusätzlich zu ihrer Therapie-Routine haben Matthias und Ruby auch einige liebevolle Gewohnheiten entwickelt. Sie schreiben sich beispielsweise gegenseitig morgens kleine handschriftliche Nachrichten.

Außerdem leben sie nach einem Satz, den Ruby zu Beginn ihrer Beziehung niederschrieb: "Wenn du loslässt, hast du beide Hände frei. Mal sehen, wonach wir als Nächstes greifen." Damit meint sie sicherlich, nach einem Streit nicht nachtragend zu sein.

Der Altersunterschied stellt kein Problem dar

Die Beziehung der beiden Schauspieler zeigt, dass ein großer Altersunterschied trotzdem ein Traumpaar hervorbringen kann. Die Art und Weise, miteinander umzugehen deutet zweifellos auf eine vielversprechende gemeinsame Zukunft hin.

Ruby O. Fee kann sich sogar ein Nomadenleben mit Matthias Schweighöfer vorstellen! Derzeit wohnen die beiden in Los Angeles und zeigen Anfang des Jahres über Social Media ihr liebevoll eingerichtetes Haus.

© Isa Foltin@Getty Images

Mehr News

  1. Wie vermögend ist Dieter Bohlen?
    Wie vermögend ist Dieter Bohlen?